BündnisseKirkel
Vorlesen

„Zukunft für Familie“ – Gründung des Lokales Bündnis für Familie In Kirkel

Auf Initiative der Gemeindeverwaltung haben in Kirkel Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirchen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger das lokale Bündnis für Familie im Juli 2005 gegründet. Zu den Unterzeichnern der Gründungsurkunde gehörten neben vielen Vereinen und Einzelpersonen unter anderem auch die IHK Region Saarpfalz, die Wirtschaftsförderung Saarpfalz, die Gemeinschaftsschule Limbach und die Gemeinde Kirkel. Unter dem Motto „Zukunft für Familie“ erarbeiteten insgesamt 50 Bündnispartnerinnen und -partner  Konzepte zu den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Verkehr und Wohnen, Pflege und Gesundheit, Freizeit, Kultur und Sport, Erziehung, Bildung und Betreuung sowie Familienrollen.

Das Engagement des lokalen Bündnisses in Kirkel ist seit der Gründung breit gefächert. Es reicht von Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche (dem Kikinet) über die Ausgestaltung einer lebendigen kommunalen Infrastruktur bis hin zu Angeboten und Initiativen für Seniorinnen und Senioren.

Kinderschutz bedeutet die partnerschaftliche Aktion im Gemeinwesen, bei dem die Eigenkräfte der Familien gestärkt werden sollen

Ziel: Lebensbedingungen von Familien und Kindern positiv zu verändern und somit die „Schaffung einer kinderfreundlichen Kultur des Aufwachsens“ herzustellen

Hilfen für Kinder und Familien können nur dann effektiv realisiert werden, wenn verschiedene Institutionen gezielt und systematisch miteinander kooperieren.

Weitere Infos

Sandra Hamann
Lokales Bündnis für Familie Kirkel, Kirkel
Bündniskoordinatorin

Telefon: (06841) 809864
E-Mail: s.hamann@kirkel.de
Webseite: www.kikinet.net
Lokales Bündnis für Familie Kirkel
Jugendbüro der Gemeinde Kirkel
Hauptstraße 10
66459 Kirkel

Telefon: (06841) 809864
E-Mail: s.hamann@kirkel.de
Webseite: https://www.kirkel.eu/

Kirkeler engagieren sich für mehr Familienfreundlichkeit

„Zukunft für Familie“ - Lokales Bündnis für Familie in Kirkel gegründet

Kirkel, 06. Juli 2005 – Auf Initiative der Gemeindeverwaltung haben in Kirkel Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirchen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger ein lokales Bündnis für Familie gegründet. Zu den Unterzeichnern der Gründungsurkunde gehören neben vielen Vereinen und Einzelpersonen unter anderem auch die IHK Region Saarpfalz, die Wirtschaftsförderung Saarpfalz, die Erweiterte Realschule Limbach und das Sozialamt der Gemeinde Kirkel. Unter dem Motto „Zukunft für Familie“ erarbeiten die insgesamt 50 Bündnispartnerinnen und -partner in den nächsten Wochen Konzepte zu den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Verkehr und Wohnen, Pflege und Gesundheit, Freizeit, Kultur und Sport, Erziehung, Bildung und Betreuung sowie Familienrollen.

„Durch die Vernetzung der vielen sozialen und familienfreundlichen Aktivitäten und Projekte, die wir heute schon in Kirkel haben, wird die Gemeinde für Familien noch attraktiver. Von dem Bündnis für Familie profitieren letztlich alle.“

Das Engagement des lokalen Bündnisses in Kirkel ist breit gefächert. Es reicht von Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche über die Ausgestaltung einer lebendigen kommunalen Infrastruktur bis hin zu Initiativen für Seniorinnen und Senioren.

Einige Projekte wurden seit der Gründung bereits ins Leben gerufen. Ganz besonders ist hier die Betreuungsplattform „Kikinet“ hervorzuheben. Weitere Projekte und Aktionen sind der „Hilfepunkt“, eine Baumpflanzaktion am Spielplatz, die Familienfeste für Familien mit Kleinkindern, Die Krabbelgruppe und die vielen Angebote für Kinder und Jugendliche, die regelmäßig über das ganze Jahr stattfinden.

In der nächsten Zukunft ist geplant, zum Erfahrungsaustausch in Sachen Familienfreundlichkeit eine Kooperation mit anderen lokalen Bündnissen für Familie im Saarpfalz-Kreis aufzunehmen.